BESCHREIBUNG UND ZWECKBESTIMMUNG DER PRODUKTE

5.1. PENETRON: Beschreibung und Zweckbestimmung

 

Beschreibung.
Die Einstreumischung besteht aus dem Spezialzement, dem Quarzsand von bestimmter Granulometrie sowie aus den patentierten chemischen wirksamen Bestandteilen.
 
Zweckbestimmung.
Die Abdichtung der Betonfertigteile sowie monolithischer Beton- und Stahlbetonkonstruktionen, der Betonoberflächen und verputzter Oberflächen, die aus dem Sandzementmörtel (von der Marke М150 und weiter) zubereitet sind, auf die volle Eindringtiefe. Außerdem wird das Produkt Penetron zusammen mit dem Produkt Penecrete für die Verhinderung des Kapillaransaugens bei gestörter waagerechter Wasserab- dichtung zwischen der Betongründung und der Stützmauer eingesetzt. Als Hilfsstoff wird Penetron in Kombination mit dem Produkt Penecrete für die Abdichtung von Wasseraustritt aus Rissen, Fugen, Kommunikationsan- schlüssen und diversen Berührungszonen eingesetzt. Und in Kombination mit den Produkten Peneplug oder Waterplug wird Penetron zur Abdichtung von Leckstellen des Druckwassers eingesetzt.
 
Eigenschaften.
Penetron wird auf die sorgfältig angefeuchtete Ober- fläche der Betonkonstruktion von jeder ihrer Seiten (innen oder äußerlich) unabhängig von der Richtung des Wasserdrucks (von der negativen wie auch der positiven Seite) aufgetragen. Die Anwendung des Produktes Penetron dichtet Haarrisse bis ca. 0,4 mm ab. Das Material ist sogar unter hohem hydrostatischem Druck wirksam. Die Anwendung des Produktes Penetron lässt zu, die Beständigkeit des Betons gegen aggressive chemische Angriffe durch Säuren, Alkalien, Ablauf und Grundwasser sowie Meerwasser zu erhöhen. Der Beton, der mit dem Produkt Penetron bearbeitet wird, erwirbt die Resistenz gegen aggressive Einwirkung von Karbonaten, Chloriden, Sulfaten, Nitraten u.a.m. (Anlage 2), sowie von Bakterien, Pilzen, Algen und Meeresorganismen. Der Beton hält alle erworbenen Abdichtungs und Festigkeitseigen- schaften sogar bei einer hohen Strahlungseinwirkung frei. Die Anwendung des Produktes Penetron lässt zu, die Kältebeständigkeit und auch die Festigkeit des Betons zu erhöhen. Die Anwendung des Produktes Penetron lässt auch zu, dem Beton Sulfatbeständigkeitseigenschaften zu geben.
 
Wichtig: Für die Abdichtung von Wasseraustritt aus Rissen, Fugen, Kommunikationsanschlüssen und diversen Berührungszonen wird das Nahtabdichtungsprodukt Penecrete (11.2) eingesetzt. Für die Abdichtung von undichten Stellen, aus welchen Wasser unter hohem hydrostatischem Druck ausläuft, werden Peneplug oder Waterplug (11.4) eingesetzt.
 

5.2. PENECRETE: Beschreibung und Zweckbestimmung

 

Beschreibung.
Die Einstreumischung besteht aus dem Spezialzement, dem Quarzsand von bestimmter Granulometrie sowie aus den patentierten chemischen wirksamen Bestandteilen.
 
Zweckbestimmung.
Die Abdichtung von Wasseraustritt aus Rissen, Fugen (keine Dehnfugen), Kommunikationsanschlüssen und diversen Berührungszonen der Betonfertigteile sowie monolithischer Beton und Stahl betonkonstruktionen, die unter statischer Belastung sind. Das Produkt kann auch für Abdichtung von Tropfleckstellen bei einem Wasseraustritt aus Fugen, Rissen usw. eingesetzt werden.
Eigenschaften.
Das Produkt ist einfach anzuwenden, es weist eine gute Abrieb- und Haftfähigkeit zum Beton, Metall, Ziegel und Stein auf; das Material hat kein Ausschrumpfen.
 

5.3. PENEBAR: Beschreibung und Zweckbestimmung

 
Beschreibung.
Der flexible Quell-Vierkantstrang aus speziellen Ver- bundwerkstoffen. Im feuchten Medium ist das Material fähig, innerhalb des beschränkten Raumes bis zu 300 % aufzuquellen. Das Material bleibt flexibel auch bei Minustemperaturen.  
 
Zweckbestimmung.
Das Material wird für das Verschließen und die Abdichtung der horizontalen und senkrechten Arbeits- und Konstruktionsfugen bei unter- und oberirdischen Betonbauten sowie für die Abdichtung diverser Erdleitungen (einschl. Plastik) bei den Betonbauten, die noch auf- gebaut werden oder schon in Betrieb sind, eingesetzt.  
 
Eigenschaften.
Das Produkt hat die hohe Haltbarkeit gegen hydrosta- tischen Druck und gewährleistet die Dichtheit der Fugen usw. Die Eigenschaften des Einsatzmaterials ändern sich mit der Zeit nicht und die Nutzungsdauer des Materials ist nicht beschränkt. Penebar kann schnell und einfach installiert werden, keine Sonderwerkzeuge sind dabei nötig. Die Dichtungseinlage Penebar kann ganzjährig und bei jedem Wetter gesetzt werden.
 

5.4. PENEPLUG: Beschreibung und Zweckbestimmung

 
Beschreibung.
Die Einstreumischung besteht aus dem Spezialzement, dem Quarzsand von bestimmter Granulometrie sowie aus den patentierten chemischen wirksamen Bestandteilen.
 
Zweckbestimmung.
Sofortige Abdichtung der Druckwassereintritte in den Konstruktionen, die aus Beton, Stein, Ziegel angefertigt sind. Dieses Produkt wird dann eingesetzt, wenn andere Materialien bis zum Beginn ihres Abbindens von Wasser ausgeschwemmt werden.
 
Eigenschaften.
Bindet in 40 Sekunden nach dem Mischen ab. Das Material wird während der Phase des Abbindens gequellt. In einzelnen Fällen kann das Material unter Wasser angewandt werden.
 

5.5. WATERPLUG: Beschreibung und Zweckbestimmung

 
Beschreibung.
Die Einstreumischung besteht aus dem Aluminatzement, dem Quarzsand von bestimmter Granulometrie sowie aus den paten-tierten chemischen wirksamen Bestandteilen.  
 
Zweckbestimmung.
Schnelle Abdichtung der Druckwassereintritte in den Konstruktionen, die aus Beton, Stein, Ziegel angefertigt sind. Dieses Produkt wird dann eingesetzt, wenn andere Materialien bis zum Beginn ihres Abbindens von Wasser ausgeschwemmt werden.
 
Eigenschaften.
Bindet in 3 Minuten nach dem Mischen ab. Das Material wird während der Phase des Abbindens gequellt. Das Material ist zusätzlich mit dem Penetron zu bearbeiten.
 

5.6. PENETRON Admix: Beschreibung und Zweckbestimmung

 
Beschreibung.
Die Einstreumischung besteht aus dem Spezialzement und den patentierten chemischen wirksamen Bestandteilen.  
 
Zweckbestimmung.
Die Abdichtung der Betonfertigteile sowie monolithischer Beton- und Stahlbetonkonstruktionen und Betonwaren auf die volle Eindringtiefe beim Betonieren oder bei der Betonherstellung.
 
Eigenschaften.
Die Anwendung des wasserfesten Additivs Penetron Admix (als primäre Schutzbehandlung des Betons) lässt die zusätzliche Abdichtung der Konstruktion oder der Betonwaren nach dem Festigkeitszuwachs auszuschließen. Das Additiv wird dem Beton beim Anmischen beigefügt. Die Anwendung des Materials Penetron Admix lässt zu, die Durchdringung des Wassers durch die Struktur des Betons, bei dem die Haarrisse bis zu 0,4 mm groß sind, zu verhindern. Die Anwendung des Additivs Penetron Admix ist sogar unter hohem hydrostatischem Druck wirksam. Die Anwendung des Additivs Penetron Admix lässt zu, Wasserundurchlässigkeit und Kältebeständigkeit des Betons zu erhöhen. Die Anwendung des Produktes lässt auch zu, dem Beton Sulfatbeständigkeitseigenschaften zu geben. Die Anwendung des Produktes Penetron lässt zu, die Beständigkeit des Betons gegen aggressive chemische Angriffe durch Säuren, Alkalien, Ab- lauf- und Grundwasser sowie Meerwasser zu erhöhen. Der Beton mit dem Additiv Penetron Admix gewinnt die Resistenz gegen aggressive Einwirkung von Karbonaten, Chloriden, Sulfaten, Nitraten u.a. (Anlage 2), so- wie von Bakterien, Pilzen, Algen und Meeresorganismen. Alle erworbenen Abdichtungs- und Festigkeitseigenschaften des Betons werden sogar bei einer hohen Strahlungseinwirkung nicht geändert. Anmerkung. Penetron Admix ist mit anderen Zusätzen (Plastifizierungs- zusatzmittel, Frostschutzzusätze usw.), die gewöhnlich beim Betonieren angewendet werden, konsistent.